Zu mir

Doris Amann

Bildhauerin, 1998 Diplom an der Akademie der Bildenden Künste in München | Körperarbeit seit 2008

Doris Amann Thai Massage München

Meine Aus- und Weiterbildungen der Körperarbeit, seit 2008
Thai Massage, Osteothai, Rebalancing, Trager, Craniosacrale Biodynamik, Sensory Awareness

2008, Thai Massage (Grundausbildung), Nicole Wetzler
2011/2012, Rebalancing (Jahrestraining und Assistenz), Anu Cain
2012, “Coming from the core” (Rolfing & Trager), Avi Bahat
2012, Thai Massage & chinesische Medizin, Takis Oikonomou & Andreas Karousos
2012, Osteothai (innere Organe), David Lutt
2013, Osteothai (Atmungsapparat), David Lutt
2013, Sen Linien: Theorie & Therapie, Felicity Joy Keebaugh
2014, Therapeutische Thai Massage, Sinchai Sukparset
2014, Thai Massage Advanced, Jack Chaiya
2014, Thai Massage mit den Füßen, Ralf Marzen
2014, Tok Sen, Joe Khum Lee
2014, Thai Massage, Homprang Chaleekanha
2014, Dynamische Thai Massage, Takis Oikonomou
2014, Osteothai (Herz-Nacken-Kopf), David Lutt
2014, Craniosacrale Biodynamik (one + two), Rosemary Wallace
2015, Craniosacrale Biodynamik (Stufe 2), Wilhelm Blattner
2015, Osteothai (Wirbelsäule & unterer Rücken), David Lutt
2017, Thanatology, Rosemary Wallace
seit 2016 Sensory Awareness, Peggy Zeitler

Ich danke allen meinen Lehrern

Nicole Wetzler, die mir die Thai Massage als Erste gezeigt und meine Neugierde geweckt hat
Takis Oikonomou und Andreas Karousos, die mir beide den Blick auf die Natur mit ihren Gesetzmäßigkeiten von Rhythmen, Polaritäten… geweitet und eine Verbindung zu meinem täglichen Leben geschaffen haben
Felicity Keebaugh hat mich unter anderem die Kraft des Selbstbewusstseins erkennen lassen
David Lutt danke ich für die Einbindung osteopathischer Prinzipien/ Techniken in die Thai Massage. Merci, David!
Sinchai Sukparset ist mir ein Vorbild für ein Praktizieren bis in’s hohe Alter
Jack Chaiya hat mir eine variantenreiche Thai Massage gezeigt, die meine Daumen schont
Ralf Marzen, der mir das freundliche, kraftvolle, mühelose Rocken/Massieren mit den Füßen gelehrt hat
Joe Khum Lee, der mir der allerbeste Lehrer für Tok Sen war
Homprang Chaleekanha, die mich wieder zur Anfängerin werden ließ
Rosemary Wallace danke ich für’s Hören, Spüren, Folgen und Lassen in ihrer Berührung
Wilhelm Blattner, der mir spürbar klarmachte, wie gut es ist sich selbst zu genießen
Anu Cain für zwei intensive Jahre
Avi Bahat für sein »Spiel« mit Körpern und der Schwerkraft